© Gert Krautbauer
  • 24.09. 12:15

    Transformation eines Traditionsverlags zu einem modernen Medienunternehmen

  • 24.09. 12:35

    Talk mit Jessica Peppel-Schulz

Jessica Peppel-Schulz

CEO

Condé Nast Germany

Condé Nast Germany

Jessica Peppel-Schulz werkt nicht mit einer klassischen Medienhaus-Karriere, ihre Vergangenheit weist aber den Weg in ihrer Aufgabe bei Condé Nast Germany: Seit April 2019 lenkt und leitet sie den Medientanker als CEO, auf der Agenda steht die Transformation des traditionsreichen Verlages mit bekannten und schillernden Marken wie Vogue, AD, GQ und Glamour zu einem modernen Medienunternehmen. Vor ihrer Medientätigkeit führte ­Peppel-Schulz fünf Jahre als CEO die Digitalagentur UDG United Digital Group, die sie aus elf Spezialagenturen zu einer führenden Agenturmarke formte. Ihre berufliche Laufbahn startete 2001 beim Telekommunikationskonzern HanseNet/AOL, wo sie zur Bereichsleitung Marketing ­Privatkunden & Markenkommunikation aufstieg, dabei unter anderem für Entwicklung und Implementierung einer neuen ­Unternehmenspositionierung sowie die Marken- und Produktstrategie verantwortlich zeichnete und maßgeblich beim Launch der Marke Alice sowie beim Merger von HanseNet/AOL 2007 involviert war. Als Vice President Digital Marketing & Sales verantwortete sie danach den Aufbau und die Exekution der digitalen Unternehmens- und Marketingstrategie beim Kabelnetzbetreiber Kabel BW/ Unitymedia und begleitete die Marke beim Eintritt ins ­digitale Zeitalter.