© UFA GmbH
  • 22.09. 14:00

    Europa als Hollywood – Vision oder Realität?

Nico Hofmann

CEO

UFA

UFA

Nico Hofmann, 1959 in Heidelberg geboren, ist einer der führenden Film- und Fernsehproduzenten Deutschlands und CEO der UFA.

Er verantwortete einige der erfolgreichsten Filme und Serien der letzten zwei Jahrzehnte wie Der Tunnel, Dresden, Die Flucht, Unsere Mütter, unsere Väter, Deutschland83, Ku’damm 56/59 oder Charité. 

Hofmann produzierte außerdem Der Medicus, mit einer Kinozuschauerzahl von über 4 Millionen, sowie die Verfilmung von Hape Kerkelings Pilgerroman Ich bin dann mal weg. Der Kinofilm Der Junge muss an die frische Luft war die erfolgreichste deutsche Kinoproduktion im Jahr 2018 und hat bisher mehr als 3,8 Millionen Zuschauer begeistert. 

Zu seinen aktuellen Projekten zählen u.a. die Verfilmung des Wirecard-Skandals sowie eine großformatige Dokumentation über Angela Merkel. In Vorbereitung befindet sich außerdem eine filmische Auseinandersetzung mit dem Leben der Ausnahmemagier Siegfried & Roy.

Hofmann ist zudem Professor an der Filmakademie Baden-Württemberg sowie Intendant der Nibelungen-Festspiele Worms. 1999 rief er gemeinsam mit Bernd Eichinger den Nachwuchspreis FIRST STEPS ins Leben. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.